Angekommen im Handwerker-Leben

Werkzeugmechaniker stellten sich Prüfungsausschuss

von links: Brendi Kastrati (Fa. Renold, Einbeck), Ayko Daber (Fa. Kaschke Components, Göttingen), Lukas Hildebrand-Mascher (Fa. DEMAG, Uslar), Marius Schatz (Fa. Novelis, Göttingen), Tim Ochsmann (TPK Kunststofftechnik, Nörten-Hardenberg), Moritz Nörtemann (Fa. Novelis, Göttingen), Lennard Meyer (TPK Kunststofftechnik, Nörten-Hardenberg), Justin Döring (Fa. WMU, Hann. Münden), Lisa Meyer (Sartorius Stedim, Göttingen), Lukas Illert (Fa. WMU, Hann. Münden), Pascal Schütte (Fa. Hild, Scheden), Marvin Scheinert (Fa. DEMAG, Uslar), StR Michael Meisenzahl (BBS Münden)

12 Prüflinge, aus der Region Südniedersachsen stellten sich erfolgreich Ende Januar dem Prüfungsausschuss für Werkzeugmechaniker der Industrie- und Handelskammer (IHK) Hannover vor. Dabei wurde von zwei Auszubildenden ein sehr gutes und von weiteren fünf Auszubildenden ein gutes Gesamtergebnis erzielt. „Besonders hervorzuheben ist, dass sich unter den erfolgreichen Absolventen ebenfalls eine junge Auszubildende befand“, freut sich Carsten Huber von der BBS in Hann. Münden. Hier haben die Prüflinge in den vergangenen Jahren die theoretischen Grundlagen ihres Berufs erlernt.

Das für die Schüler und die BBS sehr erfreuliche Gesamtergebnis wurde nun vom Vorsitzenden des Prüfungsausschusses, Erwin Freckmann, und dem Teamleiter „Metalltechnik“ der Berufsbildenden Schulen in Münden, Michael Meisenzahl, unter Einhaltung der vorgeschriebenen Hygieneregeln gewürdigt.
Insgesamt bilden in der Region Südniedersachsen 13 Ausbildungsbetriebe durchschnittlich zwölf Auszubildende pro Jahrgang zum Werkzeugmechaniker, mit den Schwerpunkten Stanz- und Umformtechnik oder Formentechnik, aus.

Die schulische Ausbildung der Werkzeugmechaniker/innen im Dualen System findet seit mehr als 20 Jahren als Teilbezirksfachklasse an den Berufsbildenden Schulen Münden statt.

„Aufgrund der guten Zusammenarbeit mit den Ausbildungsbetrieben und der langjährigen Erfolge kommen die jungen Menschen mittlerweile aus zahlreichen südniedersächsischen Bereichen, wie Uslar, Einbeck, Northeim, Duderstadt, Göttingen und vielen weiteren Städten und Gemeinden für ihre Berufsausbildung an die BBS Münden“, freut sich das Team der BBS.