Baumarten genau ausweisen

Stiftung Sparkasse Münden: Arboretum Habichtsborn erhält Spende

Jochen Schmidt, Claudia Becker, Thomas Scheffler und Dr. Dietrich Hoffmann (von links). Foto: privat

Sie heißen „Abies alba“, „Abies procera“ oder „Liriodendron tulipifera“ und sind nur drei von vielen sehenswerten Bäumen im Arboretum Habichtsborn, die ihre Heimat fernab von Europa haben. Im Wald am Rande von Escherode gelegen, findet der Besucher das ausgewiesene Gelände, welches in der Hand von ehemaligen Forstleuten liebevoll gepflegt wird. Jochen Schmidt und Dr. Dietrich Hoffmann, 1. und 2. Vorsitzender des Vereins, engagieren sich mit Unterstützung von Claudia Becker und weiteren Ehrenamtlichen um die Aufrechterhaltung und Pflege dieses Areals, das interessierten Besuchern und auch Schulen zugänglich ist. Jetzt wurden die Engagierten mit einer Spende bedacht. „Wir haben uns an die Sparkasse Münden mit der Bitte gewandt, uns bei der Kenntlichmachung der Baumarten zu unterstützen“, so der 1. Vorsitzende Jochen Schmidt. „Die alten Hinweisschilder haben ausgedient und so haben wir neue in Auftrag gegeben, die anhand eines aufgedruckten QR-Codes mit Verlinkung auf Wikipedia den Baum genau ausweisen.“
Thomas Scheffler, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Münden, verschaffte sich vor Ort persönlich einen Eindruck von der Arbeit des Vereins und testete auch gleich die technische Möglichkeit, sich über den Baum zu informieren. Die Sparkassenstiftung leistete mit 500 Euro einen innovativen und nachhaltigen Beitrag für die ehrenamtliche Arbeit und die Region. (sto.)