Das Handwerk im besten Licht

Fotowettbewerb sucht die schönsten Fachwerkhäuser

Fachwerk gibt es im Fünfeck in Hülle und Fülle. Wahre Schätze entdeckt man, wenn man genauer hinschaut. Foto: Mundus

Die jahrhundertealte Baukunst, die in der Region Südniedersachsens vielerorts zu finden ist, hat viele Gesichter: Mal als Geschäftshaus mit schmuckvoller Fassade, ein süßes Bauernhaus mit Garten oder die modern ausgebaute Scheune mit vielen Glaselementen. Ideen zum Fachwerk gibt es viele und jede hat einen ganz eigenen Charme. Hann. Münden ist deswegen nicht nur wegen seiner tollen Lage an gleich drei Flüssen bekannt, sondern auch für seine zahlreichen und gut erhaltenen Fachwerkhäuser!
Und für Fotografen – egal ob privat oder professionell – bietet das jetzt eine ganz besondere Möglichkeit. Denn die Organisatoren der Landesgartenschau in Bad Gandersheim im kommenden Jahr sind auf der Suche nach den besten Fotos von Fachwerkhäusern aus der Fachwerk-Fünf­eck-Region! Unter dem Titel „Fachwerk – historische Schätze einer einzigartigen Architektur“ werden die schönsten Einsendungen prämiert.

Dauer- und Tageskarten gewinnen

Zu gewinnen gibt es Dauer- und Tageskarten für die Landesgartenschau im Jahr 2022. Der Einsendeschluss für dieses Thema ist der 12. März. Danach folgen weitere Themen, für die Interessierte ebenfalls die Schätze von Südniedersachsen vor die Linse nehmen können: Lebenselixier Wasser und Makroaufnahmen aus der Natur.
Bis Mitte März heißt es aber jetzt für alle Interessierten, das schöne Fachwerk-Handwerk in Hann. Münden im besten Licht erscheinen zu lassen und sich einen der Gewinne zu sichern. Mit der Aktion möchte die Landesgartenschau nicht nur Eindrücke aus ganz Südniedersachsen gewinnen, sondern auch die Geschichten hinter den Bildern in den Vordergrund rücken. Denn wir wissen doch alle: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte – besonders wenn es um die heimische Handwerks-Kunst geht!