Das Rathaus als Zeichen der Macht

Seit jeher bilden Rath√§user das b√ľrgerliche Zentrum einer Stadt. Als Ausdruck des Machtgewinns des B√ľrgertums gegen√ľber dem Adel und der Kirche stellen sie ein bedeutendes Zeugnis f√ľr die Entwicklung von St√§dten dar. Dabei handelt es sich oftmals um monumentale und reich ausgestattete Bauten, die den Bauten von Kirche und Adel nacheiferten, sie zum Teil sogar √ľbertrafen.
Da es dem Adel und der Kirche jedoch meist vorbehalten war, steinerne Geb√§ude zu errichten, sind viele Rath√§user in Fachwerkbauweise errichtet worden. Um dem Anspruch der B√ľrger an ihrem Zentrum jedoch gerecht zu werden, wurden die Geb√§ude mit reichen Schmuckformen gestaltet, mit unz√§hligen T√ľrmen versehen oder mit Ratsuhr und -glocke ausgestattet.
Doch welche Bedeutung hatten die Fachwerkrath√§user f√ľr die St√§dte und ihre B√ľrger? Welche Funktionen erf√ľllten die oftmals als ‚ÄěMultifunktionsbauten‚Äú zu bezeichnenden Geb√§ude? Wie viele Fachwerkrath√§user gibt es √ľberhaupt (noch) in Deutschland?
Antworten auf diese und viele weitere Fragen erhalten sie in dem neuen Band ‚ÄěDeutsche Fachwerkrath√§user‚Äú der Arbeitsgemeinschaft Deutsche Fachwerkst√§dte. Auf √ľber 260 Seiten und mit mehr als 700 Abbildungen fasst das Autorenteam unter Leitung von Professor Gerner mit Laura Plugge und Eberhard Disch die Geschichte und Entwicklung von (Fachwerk-)Rath√§usern in Deutschland zusammen. In einem umfangreichen Katalog √ľber die Fachwerkrath√§user der Mitgliedsst√§dte der Arbeitsgemeinschaft sind alle Rath√§user (auch steinerne Geb√§ude) zusammengefasst und mit den wichtigsten Eckdaten und bedeutenden Details textlich aufgef√ľhrt. Auch die Fachwerk-F√ľnfeck St√§dte als Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft verf√ľgen √ľber herausragende (Fachwerk-)Rath√§user und sind in dem Band aufgef√ľhrt. In einem zweiten Katalog erfolgt die Auflistung aller deutschen Fachwerkrath√§user nach Bundesl√§ndern stichpunkthaltig in alphabetischer Reihenfolge. Herausragende Geb√§ude sind textlich und bildlich besonders hervorgehoben. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Rathaus immer noch als st√§dtische Mitte dient, oder mittlerweile andere Funktionen angenommen hat.
Bereits jetzt ist uns schon bewusst, dass es noch viele weitere Fachwerkrath√§user zu entdecken gibt, und wir mit unserer Arbeit daher noch nicht fertig sind. Wir freuen uns √ľber jeden Hinweis √ľber weitere Geb√§ude, die als (ehemaliges) b√ľrgerliches Zentrum eine wichtige Bedeutung f√ľr Stadt und B√ľrger haben.
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann k√∂nnen Sie das Buch ‚ÄěDeutsche Fachwerkrath√§user‚Äú √ľber die Gesch√§ftsstelle der Arbeitsgemeinschaft Deutsche Fachwerkst√§dte zum Mitgliedspreis von 14 Euro erwerben. Informationen dazu erhalten Sie √ľber info@fachwerk-arge.de.