Den Besuchern schmeckte die Region

Regionalmarkt auf Gut Herbigshagen

Bei Kaffee, Kuchen, Waffeln und Würstchen legte so manch ein Besucher eine kleine Pause ein.

An diesem Tag stimmte einfach alles: Das Wetter, die Location, die Vielfalt an Produkten und die Auswahl an Ausstellern. Und so gilt für die Nachberichterstattung vom Regionalmarkt des Regionalen Erzeugerverbandes Südniedersachsen e.V. in Zusammenarbeit mit der Heinz Sielmann Stiftung Mitte September auf Gut Herbigshagen: Bilder sagen mehr als tausend Worte. Unter dem Motto „So schmeckt unsere Heimat“ zeigten über 30 Erzeuger und Händler an ihren Ständen, was die Region zu bieten hat. So stieß auch der Senf der Einbecker Senfmühle bei den Besuchern auf großes Interesse. Das Zusammenspiel aus Genuss und Konsum kam bei den Besuchern gut an und so hatten die Standbetreiber alle Hände voll zu tun, um zu Verkostungen einzuladen, ihre Waren zu präsentieren oder die Fragen der Interessierten zu beantworten. Aber genau dafür war der Regionalmarkt da, um Produzenten und Konsumenten miteinander in Kontakt zu bringen. Seit 2016 setzt sich die Initiative Regionaler Erzeugerverband Südniedersachsen dafür ein, mit der Vergabe der Regionalmarke regionale Produzenten aus Südniedersachsen bekannter zu machen und dem Verbraucher eine Orientierungshilfe zu bieten. (sto.)

Genau so war es gedacht: Die Besucher stellten Fragen und die Aussteller lieferten Antworten.
Frau Koch von der Einbecker Senfmühle mit Ihren leckeren Senfprodukten.
Mitmach-Aktionen für Kinder – hier beim Apfelspiralen drehen.