Ausstellungseröffnung am Volkstrauertag

Der Erste Weltkrieg in Northeim – Kriegsende 1918. Und dann?

Heimatmuseum Northeim

Am 18.11.2018 wird im Heimatmuseum Northeim die Ausstellung „Der Erste Weltkrieg in Northeim – Kriegsende 1918. Und dann?“ eröffnet. Die Ausstellung wird im Besonderen neun Themen darstellen. Den Beginn macht die Darstellung des Kriegsbeginns und Kriegsverlaufes bis zum Kriegsende. Der Nachbau eines Schützengrabenteils sowie Schlachtfeldinstallationen inklusive Panzerattrappe, Trümmer sowie Originalfunden sollen gefühlsmäßig die Schrecken des Krieges zeigen. Hieran anschließend folgt eine knappe Beschreibung des Sanitätswesens. Untermalt wird das ganze durch zwei großformatige Beamerpräsentationen mit Schlachtfeldszenen bzw. Gefallenen- und Verwundetenbilden. Eine Anzahl aufwendig gebauter Dioramen zeigt diverse Szenen im Zusammenhang des Krieges.
Nach durchschreiten dieses auf Emotionen abzielenden Ausstellungsteils wird die Zeit nach dem Ende des Ersten Weltkriegs in Northeim dargestellt: Novemberrevolution, Arbeiterbewegung, Bürgerbewegung und Nachkriegsstimmung, gefolgt von der Darstellung von Einzelschicksalen und dem folgenden Gefallenengedenken.
Eine Vitrine widmet sich dem teilweise sehr skurrilen Kriegsspielzeug der damaligen Zeit. Eine andere enthält die unmittelbare Nachkriegsliteratur und der darin gedruckten Verarbeitung des Krieges. Eine Besondere Ecke der Ausstellung zeigt moderne Comics die in verschiedenen kriegsteilnehmenden Staaten veröffentlicht wurden. An einer Touchscreen-Station können sowohl diese Comics als auch monatliche Zeitungsberichte der Lokalzeitung betrachtet und durchgeblättert werden.
Für die Konzeption und Gestaltung der Ausstellung sind Dr. Stefan Teuber, Stadtarchivar und Museumsleitung, Herr Ekkehard Just, Stadtarchivar a.D., der Geschäftsbereichsleiter Stadt Northeim Jörg Dodenhöft sowie Oberstudienrat a.D. Hans Harer verantwortlich.
Ausstellungseröffnung am Volkstrauertag dem 18.11.2018 um 11:30 mit Begrüßung und einleitenden Worten in der Stadthalle Northeim und anschließend mit kleinem Catering und Führung im gegenüberliegenden Heimatmuseum.
Heimatmuseum Northeim
Am Münster 32/33
Tel. 05551–966 430
museum@northeim.de

Öffnungszeiten:
Di–So, jeweils 10 bis 12 Uhr
Di, Do, Fr, jeweils 14 bis 17 Uhr
Gruppen nach Voranmeldung
Eintritt frei