Europa ist auch Thema in Duderstadt

Beitritt zum Bündnis „Niedersachsen für Europa“

Foto: pixabay

Im Januar haben fünf Initiatoren – die beiden größten christlichen Kirchen in Niedersachsen, die Unternehmerverbände Niedersachsen, der Deutsche Gewerkschaftsbund sowie das Land Niedersachsen – ein neues Bündnis unter dem Motto „Niedersachsen für Europa“ gegründet. Mit diesem Bündnis soll ein Zeichen gesetzt werden für ein modernes, solidarisches, friedliches und starkes Europa. In Duderstadt nimmt das Thema Europa seit vielen Jahren einen hohen Stellenwert ein. Das zeigt sich unter anderem an den aktiven Städtepartnerschaften, am barrierefreien Europadorf des Jugendgästehauses sowie dem Europäischen Fernwanderweg E6, der direkt durch Duderstadt führt. Bürgermeister Wolfgang Nolte erklärte jetzt, dass Duderstadt mit der Zustimmung des Verwaltungsausschusses dem Bündnis „Niedersachsen für Europa“ beigetreten ist. So will Duderstadt auch in Zukunft auch dazu beitragen, den europäischen Gedanken zu leben. (sto.)