Fachkräfte in den Harz holen mit neuer App

Fachkr√§fte f√ľr die Region zu gewinnen und zu halten sowie einen wichtigen Beitrag f√ľr eine positive Imagebildung der Region zu leisten, ist das Ziel der neuen HARZKIND APP. Frau Melanie Funke, Herr Dietrich K√ľhne und Frau Elke Roch von der HARZKIND-Initiative stellten ihr Konzept Anfang Herbst bei der Versammlung der Initiative Zukunft Harz in Clausthal-Zellerfeld vor. Das √ľbergeordnete Ziel der HARZKIND App ist: Menschen sollen in der Harzregion gern arbeiten, wohnen und leben. Auf dieser App k√∂nnen die regionalen Unternehmen ein Profil anlegen und Jobanzeigen ver√∂ffentlichen. Die Harzer Bev√∂lkerung teilt ihre Lieblingspl√§tze/Geheimtipps. Es entsteht in dieser Form eine neue √úbersicht an Arbeitsplatzm√∂glichkeiten kombiniert mit positiver Bewerbung der Lebensqualit√§t im Harz.

Die App ist eine junge und mobile Erg√§nzung zu bereits vorhandenen Aktivit√§ten, wie zum Beispiel die des Regionalmarketings der Allianz f√ľr die Region oder dem Welcome Center G√∂ttingen und wird in Abstimmung mit den betreffenden Akteuren erstellt werden, um entsprechende Synergien zu sch√∂pfen. Die App bedient ein von vielen Unternehmern der Region wiederholt ge√§u√üertes Problem, dass die Unternehmer Schwierigkeiten haben, trotz guter Arbeitspl√§tze, die Partner der Bewerberinnen und Bewerber von der Lebensqualit√§t im Harz zu begeistern. Die App wurde nach der Vorstellung mehrfach ausgiebig von den Anwesenden gelobt. Anja Mertelsmann, Gesch√§ftsf√ľhrerin des Arbeitgeberverbandes Harz e.V. k√ľndigte sogleich an, ihre n√§chste Stellenausschreibung √ľber die HARZKIND App machen zu wollen. Die Initiative Zukunft Harz unterst√ľtzt dieses Projekt bei der F√∂rdermittelakquise.