Frühlingserwachen

Kunst schafft Freiräume für Kreativität und neue Ideen, die unser Leben bereichern.

Bettina Alex, Corporate Communications/Ausstellungsorganisation

Künstler sind kreativ. Sie denken um die Ecke und sind aufgeschlossen für innovative Wege. Damit passt Kunst bestens zum Selbstverständnis der KWS. In rund einem Dutzend Ausstellungen im Jahr bekräftigt das Unternehmen sein Engagement für die Kunst.
Neben Ausstellungen arrivierter Persönlichkeiten in der Reihe „Kunst im BiT“ unterhält KWS mit der Art Lounge NEWCOMER seit 2015 eine Galerie in Einbecks Altstadt, die vor allem ein Sprungbrett für junge Künstler nach dem Studium sein will.

„Steinalte Geheimnisse – modern inszeniert“, so wirbt das HöhlenErlebnisZentrum bei Bad Grund für zwei einzigartige Orte der „Unterwelt“. Einmalige Erdgeschichte, Höhlenarchäologie, DNA-Forschung und eine berühmte Großfamilie sind dort zu entdecken.

Uralte Meerestiere und das Reich eines Zwergenkönigs begegnen einem in der Iberger Tropfsteinhöhle, und eine unterirdische Ausstellung handelt von der Zeit, als der Iberg noch als Korallenriff südlich des Äquators lag.

Auf ein Höhlengrab aus der Bronzezeit trifft man im Museum: In der Lichten­steinhöhle am Südrand des Harzes war die bislang älteste genetisch nachgewiesene Großfamilie der Welt begraben. Viele tolle Funde sind zu sehen und
rekonstruierten Gesichtern in die Augen zu schauen. Spannend das Leben vor fast 3000 Jahren und die krimiverdächtigen
Forschungen! Sogar heutige wahrscheinliche Nachfahren wurden gefunden! Die Höhle wurde originalgetreu nachgebaut.

Einzigartige Orte der Unterwelt

HöhlenErlebnisZentrum Iberger Tropfsteinhöhle

„Steinalte Geheimnisse – modern inszeniert“, so wirbt das HöhlenErlebnisZentrum bei Bad Grund für zwei einzigartige Orte der „Unterwelt“. Einmalige Erdgeschichte, Höhlenarchäologie, DNA-Forschung und eine berühmte Großfamilie sind dort zu entdecken.

Uralte Meerestiere und das Reich eines Zwergenkönigs begegnen einem in der Iberger Tropfsteinhöhle, und eine unterirdische Ausstellung handelt von der Zeit, als der Iberg noch als Korallenriff südlich des Äquators lag.

Auf ein Höhlengrab aus der Bronzezeit trifft man im Museum: In der Lichten­steinhöhle am Südrand des Harzes war die bislang älteste genetisch nachgewiesene Großfamilie der Welt begraben. Viele tolle Funde sind zu sehen und
rekonstruierten Gesichtern in die Augen zu schauen. Spannend das Leben vor fast 3000 Jahren und die krimiverdächtigen
Forschungen! Sogar heutige wahrscheinliche Nachfahren wurden gefunden! Die Höhle wurde originalgetreu nachgebaut.