Jugendgästehaus in Osterode erwirbt Qualifizierung

Geprüfte Kinder- und Jugendreisen

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Jugendgästehauses Harz in Osterode (JGH) freuen sich: Sie haben das Qualitätsaudit des Bundesforums Kinder- und Jugendreisen e. V. bestanden. Alle geforderten Kriterien wurden erfüllt. Dazu haben Sie ein Qualitätsmanagementsystem eingeführt, das konsequent angewendet wird.
Mit mehr als 15.000 Übernachtungen pro Jahr ist das JGH Harz einer der größten Beherbergungsbetriebe in der Sösestadt. Familien mit Kindern und Jugendgruppen gehören zu seinen wichtigsten Zielgruppen. Mit dem Zertifikat kann das Team um Hausleiter Christian Serfati nachweisen, dass sie in Osterode ein Haus vorfinden, das eine Reihe praxisnaher Standards, z. B. hinsichtlich der Ausstattung, erfüllt. Damit hat sich das JGH Harz einen Wettbewerbsvorsprung vor ähnlichen Häusern erarbeitet. Ein Auditor des Bundesforums hat die Kriterien vor Ort überprüft; dabei spielten auch regelmäßige Fortbildungen des Personals eine wichtige Rolle. Gleichzeitig erhielten die Verantwortlichen einige Hinweise, wie das JGH noch zielgruppengerechter weiterentwickelt werden kann.
Von Erster Hilfe oder Jugendschutz über die Einhaltung besonderer Hygienestandards bis zur pädagogischen Qualifikation reicht die Bandbreite, die im Rahmen des Qualitätsmanagementsystems nach QMJ abgedeckt werden muss. Auch Freizeit- und Beschäftigungsmöglichkeiten wurden geprüft – nicht unwesentlich, wenn man, wie in unserer Region, keine Schönwettergarantie geben kann. „Die Herausforderung dabei ist, dass ausnahmslos alle Prüfpunkte bestanden werden müssen – kann nur ein Merkmal nicht nachgewiesen werden, ist man raus“, erläutert Tanja Köhler, die für das Projekt neben ihren eigentlichen Aufgaben verantwortlich war. Christian Serfati begründet die Motiva­tion, sich dem Audit zu stellen: „Wir wollen uns gern Kritik stellen, sowohl von Gästen wie auch externen Fachleuten – daraus lernen wir und können noch besser werden.“
Das Zertifikat des Bundesforums Kinder- und Jugendreisen gilt drei Jahre. Das Forum ist ein Zusammenschluss bundesweit tätiger Verbände, Träger und Organisationen, die im Bereich der Kinder- und Jugendreisen aktiv sind. Er hat sich zum Ziel gesetzt, diesen Bereich zu fördern und weiter zu entwickeln. Schwerpunkte seiner Arbeit dabei sind das Qualitätsmanagement und fachlicher Austausch.