Heimatprodukte sind im Trend

Auf die Werte der Region besinnen

Die erstmals veranstalteten Südniedersachsentage am 15. und 16. September in Waake haben offensichtlich von und für alle Beteiligten eine überaus positive und überraschende Bewertung hinterlassen. Was ist passiert? Ein ausschließlich regionales Themenangebot an regionalen Produkten mit seinen persönlich verantwortlichen Erzeugern, Musikschaffenden aus unserer Nachbarschaft, Leuchttürme unserer regionalen Kultur, regional geprägte Kinderaktionen vor Ort und zu genießender Regionalgenuss wurde auf dem Rittergut der Familie von Wangenheim direkt und unmittelbar präsentiert.
Dieses „Regionalpaket“ wurde von mehr als 10.000 Menschen besucht und hat die Erwartungen deutlich übertroffen. Daher darf man die Frage stellen, wie sich das Besucherinteresse erklärt und warum ein wesentlicher Teil unserer Gesellschaft sich offenbar vermehrt (wieder) heimatlicher Angebote und Themen zuwendet?
Der durch die globalen Fortschritte erreichte Mehrwert lässt bei näherer Betrachtung auch seine Schattenwirkungen erkennen. Rasante Entwicklungen, fern der eigenen Nachvollziehbarkeit und unzählige tägliche Botschaften auf allen Medienebenen hinterlassen vermutlich Zweifel an der Bewertung von Qualität und Inhalt.
Dagegen entwickelt sich scheinbar eine Rückbesinnung auf klassische gesellschaftliche Werte wie Ehrlichkeit und Vertrauen. Die Begegnung mit Menschen, die sich mit Leidenschaft der heimatlichen Vielfalt widmen, scheint ein Schlüssel für eine neue, regional geprägte Orientierung zu sein.

Siegfried Kappey,
Vorsitzender des Regionalen Erzeugerverbands Südniedersachsen e.V.