Fachwerk erklingt wieder

Historischer Ochsenkopf

Das Haus in der Sydekumstraße 8 in Hann. Münden hat bereits eine lange Geschichte, nicht umsonst führen die Stadtführer ihre Gäste immer wieder gerne an dem 1528 in mittelalterlicher Ständerbauweise erbauten Fachwerkhaus „Ochsenkopf“ vorbei, das in der Region übrigens das letzte seiner Art ist.

Das Kulturcafé in Hann. Münden hat vergangenen Sommer so einige in die Altstadt gelockt, die Sydekumstraße wurde zum dynamischen Treffpunkt internationaler Profi- und Laienmusiker. Tausende Besucher schätzten das Konzept eines hochwertigen, spontan erlebbaren Musik- und Fachwerkerlebnisses in lockerer Atmosphäre, die einen neuen Zeitgeist trifft. Pop- und Klassikkonzerte, Filmabende und Flüchtlingsprojekte, Tango und Zusammenspiel boten im Kulturcafé Raum für Menschen aller Nationen.

Seit Februar 2016 hatte der Ochsenkopf als Musikschule und Kulturcafé zu Bedauern von Inhaber Christian Möller und vielen Kulturliebhabern geschlossen.

Die Immobilien-Vermietungs-
Geschellschaft (IVM) als Hausbesitzer, hat sich den neuen Brandschutzauflagen angenommen und auch eine Nutzungsänderung erarbeitet, in der die Musikschule und das Kulturcafé beinhaltet sind. Aufgrund der hohen Besucherzahlen im Jahr 2015, lag allen Beteiligten viel daran, die Umbauarbeiten schnell abzuschließen und die Genehmigung für den Nutzungsantrag zu erhalten.

Der Ochsenkopf öffnete seine Pforten wieder für Besucher und das aktuelle Programm können Sie der aktuellen Webpage entnehmen:

www.kulturcafe-muenden.de

ff-Musikschule e.V.

Sydekumstr. 8, Hann. Münden

Tel. 05541 71646