Immer wieder sonntags im Steinbr√ľcken-Quartier

Einkaufen mit Lifestylecharakter und hohem Entspannungsfaktor

In M√ľnden ist eine Entwicklung in Gang gekommen, die Fachwerk¬≠idylle und Kleinstadtlebensgef√ľhl mit Lifestyle, Kunst und Kultur und gem√ľtlichem Einkaufsbummel verbindet. Das selbst ernannte Steinbr√ľcken-Quartier, rund um die alte Werrabr√ľcke am n√∂rdlichen Ende der M√ľndener Altstadt mausert sich zum Szene-Viertel von Hann. M√ľnden. Vor allem an Sonntagnachmittagen, wenn die kleinen Inhaber gef√ľhrten Gesch√§fte, Caf√©s und Restau¬≠rants aufgrund der Erholungsort-Regelung ge√∂ffnet haben, kann man im Fachwerkambiente wunderbar old-school einkaufen und das Viertel mit seiner lebendigen Kultur und viel Energie erleben.

In den stimmungsvollen Gassen und Stra√üen rund um die histo¬≠rische Werrabr√ľcke findet man moderne Konzepte hinter mittel¬≠alterlichen Fassaden. Dabei kann der Besucher die gute Stimmung und das Wir-Gef√ľhl im Quartier sp√ľren. ‚Nicht meckern, sondern machen‘, ist die Devise der Kunsthandwerker, Gesch√§ftsinhaber und Bewohner des Steinbr√ľcken-Quartiers. Es fing an mit Putzeins√§tzen und Entkrautung, zu denen sich die Anwohner und Gesch√§ftsleute regelm√§√üig trafen. Mittlerweile plant man gemeinsam Verkaufs- und Nachbarschaftsaktivit√§ten. ‚Unser Quartier lebt von dem gemeinschaftlichen Engagement, von den individuellen und besonderen Gesch√§ften und von den kleinen und gem√ľtlichen Caf√©s und Restaurants. Mainstream findet man hier nicht‘ erkl√§rt Lutz Wehrum, Inhaber des ‚Caf√© am Sandmarkt‘.
In der Sydekumstra√üe, die wegen ihres sch√∂nen Ambientes ein beliebtes Fotomotiv geworden ist, druckt Babara Br√ľbach alias ‚FETTE¬≠TYPEN‘ mit Holz- und Bleilettern in ihrer Buchdruckmanufaktur auf feinem Papier. Gleich nebenan kann man die K√ľnstlergruppe ‚4Arts‘ in ihrem frisch er√∂ffneten Studio f√ľr Fotografie, Holzskulpturen, Malerei und Kunsthandwerk entdecken. Gegen√ľber im Ochsenkopf befindet sich das ‚Kulturcaf√© im OX‘ mit seinem vielf√§ltigen Aktivit√§ten von Konzert bis Schreibwerkstatt. Auch hier ist an vielen Tagen in der Woche und Wochenenden ge√∂ffnet.

In der Speckstra√üe im K√ľnstlerhaus residiert das M√ľndener Kunstnetz e.V. und fast jedes Wochenende kann man dort Ausstellungen von M√ľndener K√ľnstlern besuchen.

Mit altem Handwerk in alten Gem√§uern und dabei absolut zeitgem√§√ü geht es auch in der Meistergoldschmiede ‚Kleinen Galerie‘ in der unteren Lange Stra√üe zu. Hier entwirft Agathe Wassmuth seit √ľber 40 Jahren Schmuckunikate und Sonderanfertigungen. Stilsichere Lieblingsst√ľcke, fernab vom Allt√§glichen im Bereich Kunst und Wohnen, pr√§sentiert Anja Fehrensen in ihrem ‚Atelier AF Kunst & Lampen‘. Wer lieber nach Mode als nach Kunstobjekten schaut, kann sich von den neusten Trends aus Italien und Deutschland bei ‚Phan Mode‘ inspirieren lassen oder sich bei Anja Lange in der ‚Kumode‘ √ľber Hochwertiges aus zweiter Hand erfreuen.
F√ľr den Entspannungsfaktor beim Bummeln sorgen dann auch die vielen kleinen Caf√©s und Restaurants im Steinbr√ľcken-Quartier, wie das Caf√© ‚Zimt und Zucker‘ an der Werrabr√ľcke, das Restaurant ‚Zum St√ľberl‘ mit hochwertiger √∂sterreichischer K√ľche und das ‚Caf√© am Sandmarkt‘, um nur einige wenige Lokale des vielf√§ltigen Angebots zu nennen.
Vielleicht ist es zu fr√ľh, um von einer Renaissance der Kleinst√§dte zu sprechen, aber das Steinbr√ľcken-Quartier in Hann. M√ľnden setzt auf seine St√§rke der Gem√ľtlichkeit und Individualit√§t in wundersch√∂ner Kulisse. Das Feedback f√§llt durchweg positiv aus: ‚In M√ľnden gibt es noch kleine individuelle L√§den, die man sonst nicht mehr h√§ufig findet, das ist erfrischend‘, berichtet Anja Lange von der Second Hand Kumode. ‚Wandel durch Handel‘ der etwas anderen Art zeigt hier seinen Erfolg und strahlt √ľber die Grenzen Hann. M√ľndens hinaus. Mode, Lifestyle, Design ‚Äď all das findet sich in liebevoll sanierten und atmosph√§rischen Fachwerkh√§usern. Spannende kleine L√§den mit vielseitigem und anspruchsvollem Sortiment, in denen sich nach alter Schule einkaufen l√§sst, findet sich hier auf engem Raum. Eine Mischung aus Ausflugsgef√ľhl und individuellem Einkaufserlebnis, die erkennbar funktioniert.