DKKD-Festival: Einzigartig in der Größe

Jeder kann ein Teil sein

Die Koordinierung und Integration von freiwilligen HelferInnen, die Suche nach lokalen Sponsoren, die Benennung von Festival-Gebäuden, Patenschaften für Ausstellungsorte/- gebäude und die Entwicklung von eigenen Aktivitäten… all das sind die wunderbaren Aufgaben, denen sich die Arbeitsgruppen in den fünf Städten kontinuierlich annehmen.

Das Konzept des DenkmalKunst-Festivals basiert wesentlich auf ehrenamtlichem Engagement. Gruppen, Institutionen und Vereine der beteiligten Städte werden in dieses Projekt eingebunden, um so ihre Stadt im Rahmen des Festivals zu repräsentieren.

Um gute Rahmenbedinungen sicherzustellen, wird die grundsätzliche Programmstruktur des Festivals vom Veranstalter/ Festivalleitung vorgenommen, die im Auftrag der Stadtverwaltungen im 5Eck handelt. Dies geschieht, soweit möglich, in enger Abstimmung mit lokalen Vertretern. Die lokalen AG’s haben eine Ansprechperson, die Ergebnisse der Treffen festhält, weitergibt und bei Bedarf die Kommunikation mit der Festivalleitung übernimmt.

Die örtliche Arbeitsgruppen treffen sich in regelmäßigen Abständen und freuen sich jederzeit über engagierte und ehrenamtliche wirkende Mitstreiter. Die Termine der Treffen auf:

www.festival-dkkd.de

Eine weitere Arbeitsgruppe, die für alle fünf Städte übergreifend aktiv ist: AG bildendende Künstler. Ansprechpartnerin ist Lore Puntigam

l.puntigam@festival-dkkd.de Telefon: 05541/ 7 55 13 96