Erster Lehmbau-Workshop ein Erfolg

„Lehm für Laien“

„Ist ein bisschen wie backen, nur in überdimensional.“, so Frau Görlitz aus Osterode. In einem großen Eimer werden kiloweise Lehm und Wasser mit einem Rührwerk vermischt, dann geht es ans Spachteln.

Nicht nur Basiswissen wurde beim ersten Lehmbau-Workshop im Januar der Fa. Gründewald in Kooperation mit Fünfeck.SPUEREN. vermittelt, die Teilnehmer sollten auch selbst Hand anlegen.

Zehn Interessierte auch aus der Fünfeck-Region, mit der Gemeinsamkeit Besitzer eines Fachwerkhauses zu sein, wollten mehr über den natürlichen Baustoff lernen. „Früher war Lehm ein „arme Leute“ Baustoff, heute ist es das Gegenteil. Wenn man selbst am Haus gestalten möchte, geben wir Erfahrungswerte und Tipps mit, schaffen Vertrauen ins Material.“, so Jan Grünewald.

Er und Maik Prescher leiteten durch den Workshop, vermittelten Wissen zum Aufbau, der Verarbeitung und der verschiedenen Techniken. Aber auch typische Stolperfallen und Problematiken beim Verarbeiten wurden aufgegriffen, sodass die Teilnehmer rund um mit Informationen versorgt wurden. „Der Workshop macht Mut es selbst zu versuchen. Es ist eine tolle Anleitung und ich bin erstaunt was man allein bewerkstelligen kann.“ so ein Workshop Teilnehmer.

Nächster Termin: 25. März,

10:00 bis 15:00 Uhr

Quantzstraße 67

37127 Scheden

Teilnahmegebühr 25,- €

Anmeldung unter:

info@gruenewald-bauen.de