Einbecker Blaudruck

Machen Sie mal blau!

blaudurckVon Hans Wittram 1638 als Färberei in der Wolperstrasse gegründet, zog der Einbecker Blaudruck 1796 an den heutigen Standort am Möncheplatz.
Noch heute sind hier über 800 Model aller Stilepochen seit Erfindung des Blaudrucks, die ursprünglich in Birnbaum-Holz geschnitzt waren, erhalten. Die Farbpalette umfasst heute zusätzlich zehn aktuelle Farben.

Noch in althergebrachter Handarbeit, dem Reservedruck­verfahren, wird der Einbecker Blaudruck hergestellt. Zunächst wird der weiße Stoff mit einer zähflüssigen Masse (dem Druck­papp) von Hand bedruckt. Im Färbebad nehmen die bedruckten Stellen keine Farbe an. Der Papp wird nach dem Färben in Spülbädern entfernt, so dass die Muster weiß hervortreten.
Einbeck ist heute einer der wenigen Orte in Deutschland, wo noch im Handdruckverfahren mit Modeln gearbeitet wird.

Bei einer geführten Besichtigung und ausführlichen Erklä­rung zum Blaudruck der Blaudruckerei lernen Sie die Kunst dieser alten Handwerkstechnik kennen und können sogar bei einem Workshop selbst blau machen. Sie können einen eigenen Rapport entwerfen und bedrucken Textilien bis zu einer Größe von 80 x 80 cm. Die Färbung erfolgt aus technischen Gründen später, die fertigen Stücke werden zugesandt.

Die Führungen sind täglich Wochentags buchbar, (bis 25 Personen). Informationen zu den Workshops (bis 12 Personen)
erhalten Sie unter:
einbecker-blaudruck.de
Einbecker Blaudruck
Möncheplatz 4, 37574 Einbeck
Tel. 05561 3350