Hann. Münden lädt zum Spatenstich ein

Nächste 5ECK-Eiche schlägt Wurzeln

Bei keiner Aktion ist man der Natur und dem Ursprung näher als beim Bäume pflanzen.
Zusammenkommen, ein Zeichen setzen und Wurzeln schlagen ist etwas bekräftigendes und so wurde eine symbolträchtige Aktion von Naturfreunden im 5Eck ins Leben gerufen und die Eiche zum Hauptakteur gewählt.
In jeder der fünf Fünfeck-Städte wird eine Trauben-Eiche gepflanzt, denn es heißt so schön „Wer an die Zukunft glaubt, pflanzt etwas“. Dieses Gefühl etwas langlebiges zu tun beflügelt und verbindet. Das Fachwerk-Fünfeck wurde 2013 als Projekt gepflanzt und sprießt aus allen Löchern, die fünf Städte haben eine Eigendynamik entwickelt und umarmen sich immer mehr als Gemeinschaft, bereichern sich mit Projekten und gemeinsamen Aktionen.
Die Kick-Off-Eiche wurde in Einbeck im neuen Kreisverkehr im Industriegebiet bereits im September 2016 eingeweiht und nun laden Hann. Mündens Bürgermeister Harald Wegener, die Stadt Münden, das Fachwerk-Fünfeck-Projektbüro und die Initiatoren alle herzlich zum Spatenstich am 17. März um 11:00 Uhr ein. Der Ort für die Eiche ist am Tanzwerder hinter dem Treffpunkt der Stadtführer“/ Ecke Mühlenbrücke.
Klaus Kornau, Leiter der Revierförsterei Kattenbühl a.D., als treibende Kraft der 5ECK-Eiche in Hann. Münden musste nicht lange überlegen und sponserte auch gleich das 5Eck-Eiche Schild für Hann. Münden.
Die Eiche – sie schenkt den Fachwerkhäusern seit jeher ihre Stabilität und Langlebigkeit, liefert bis heute das härteste europäische Holz.
Aber Bäume leisten für unsere komplexe Welt auch viele wichtige Beiträge wie das speichern von Kohlendioxid, bieten Tieren- und Pflanzen einen Lebensraum, filtern das Wasser und die Luft, liefern den nachhaltigen Rohstoff Holz – nicht nur schon vor Jahrhunderten für den Fachwerkhausbau.
Seien Sie dabei, wenn Hann. Münden den Spatenstich im Fünfeck macht. Wir freuen uns auf weitere 5Eck-Eichen in Duderstadt, Osterode am Harz und Northeim – Termine folgen.