Natur- und Erlebniscamps

 

Bei vielen Familien steht die Ferienplanung an. Schlie√ülich sollen die Kids w√§hrend der Sommer- oder Herbstferien in guter Betreuung eine sch√∂ne Zeit verbringen. Doch was k√∂nnen Eltern tun, wenn sie berufst√§tig sind und sich nicht f√ľr die gesamte Ferienzeit frei nehmen k√∂nnen?

Camps während der Ferien

Eine tolle M√∂glichkeit ist die Teilnahme der Kinder an einem Feriencamp. In den 50 unterschiedlichen Natur- und Erlebniscamps des WWF Deutschland entdecken Kinder und Jugendliche in professioneller Betreuung die Natur, k√∂nnen aktiv auf einem Bauernhof werkeln oder √úberlebensk√ľnstler in der Wildnis werden. Im Nationalpark Eifel gehen die Kids den heimischen Wildkatzen auf die Spur.
Auch f√ľr die √Ąlteren ist reichlich Action geboten: Zu den Sommerferien geht es f√ľr die 13-21-J√§hrigen z. B. nach Schweden, wo sie 15 Tage lang die Natur entdecken. Oder lieber Schottland? Dort lernen Jugendliche das atemberaubend sch√∂ne Hochland kennen. Die Teilnehmer entdecken in den Camps nicht nur spielerisch die Natur, sondern lernen auch, wie sie verantwortungsvoll mit ihr umgehen. ‚ÄěViele Kinder bl√ľhen in den Camps richtig auf‚Äú, so Camp-Leiterin und Organisatorin Nicole Barth. ‚ÄěSie finden neue Freunde mit √§hnlichen Interessen, sind den ganzen Tag an der frischen Luft. Es gibt viel Raum f√ľr Kreativit√§t und Individualit√§t.‚Äú Alle Camp-Leiter verf√ľgen √ľber eine p√§dagogische Ausbildung und haben Erfahrung in der Betreuung von Kindern und Jugendlichen sowie in der Leitung und Organisation von Natur-Camps. Die Teams sorgen f√ľr Spa√ü, Abwechslung und einen sicheren Aufenthalt.

Die Feriencamps finden von M√§rz bis Oktober in ganz Deutschland und dar√ľber hinaus statt. Bei der gro√üen Auswahl ist garantiert f√ľr jeden das Richtige dabei. ‚ÄěDas waren meine allersch√∂nsten Ferien‚ÄĚ, so beschreibt die 9-j√§hrige Lara ihre Erfahrung. Und der 17-j√§hrige Pascal findet: ‚ÄěEs war unglaublich toll!‚ÄĚ (akz-o)
www.wwf.de/camps