Sonderausstellung noch bis zum 8. April

Northeimer Fachwerk-Fassaden

Am vergangenen Mittwoch wurde im Heimatmuseum eine Sonderausstellung zum Thema „Northeimer Fachwerk-Fassaden“ eröffnet. Sie präsentiert bis zum 8. April fünfzig Fotos der wichtigsten historischen Fachwerkgebäude der Stadt.
Die Fotos entstanden im Frühjahr und Sommer 2017 im Rahmen eines Dokumentationsprojektes des in Südostniedersachsen aktiven „Fachwerk5Ecks“. Fotograf war der Harzer Kunsthistoriker und Bauingenieur Frank Högg, der gemeinsam mit dem Museumsleiter und Archivar Dr. Stefan Teuber die Bilder auswählte und knappe Texte dazu zusammenstellte. Ergänzt wird die Fassadengalerie des Northeimer Fachwerks durch Zimmermannswerkzeuge aus der Sammlung von Fachwerkspezialisten aus dem Nordharz. Nebenher wird auch erklärt, was Dendrochronologie ist, und wie sie funktioniert. Ganz nebenbei werden einige Fachbegriffe von Fachwerkbauteilen, wie Strebe oder Kopfband im Bild und am Original erläutert. Überraschend ist die Tatsache, dass es in Northeim 34 Häuser in gotischer Bauweise vor 1530 gibt.
Besonders erfreut war Herr Högg bei der Ausstellungseröffnung über die vielen Rückfragen des Publikums. Sie zeigten, dass die Northeimer Bürger und Stadtväter sehr an ihrem historischen Erbe interessiert und stolz auf die mittelalterliche Vergangenheit ihrer Stadt sind.
Am Donnerstag, dem 22. März 2018 wird von Heinz-Jörg Elliehausen eine Filmschau angeboten.
Thema ist das Schicksal und der Wiederaufbau des im zweiten Weltkrieg durch Bomben zerstörten Knochenhaueramtshauses in Hildesheim. Am 8. April wird Herr Högg einen Abschlussvortrag über Methoden der jahrgenauen Altersbestimmung von Bauhölzern im Fachwerk halten.
Alle Northeimer sind herzlich eingeladen, die Ausstellung anzusehen. Vielleicht ist ja das eigene Haus auch dabei?

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag
10 bis 12 Uhr
Dienstag, Donnerstag und Freitag
14 bis 17 Uhr

Für Schulklassen und Gruppen auch nach Vereinbarung

Sonderveranstaltungen:
Elliehausen 22.3. um 18 Uhr, Heimatmuseum
Högg 8.4. um 11:30 Uhr, Heimatmuseum
Eintritt frei
Heimatmuseum Northeim,
Am Münster 32/33