Planungen laufen auf Hochtouren

DenkmalKunst ‚Äď KunstDenkmal-Festival in Osterode

Das zweite DenkmalKunst-KunstDenkmal-Festival (DKKD) wird vom 17. bis zum 24. August in Osterode veranstaltet und an diesen Tagen r√ľcken die Themen Denkmal, Kunst, Kultur und Fachwerk in den Mittelpunkt. Schon jetzt wurde bekannt gegeben, dass die Besucher ein buntes Programm mit 35 K√ľnstlern und 17 Livekonzerten erwartet. Ziel ist, f√ľr die Stadt einen Mehrwert zu bieten und m√∂glichst viele Menschen nach Osterode zu holen.
Schon jetzt arbeitet das Organisationsteam auf Hochtouren, um das große Spektakel im Sommer auf die Beine zu stellen.

In rund 30 Geb√§uden werden bildende K√ľnstler mit ihren Performances auf sich aufmerksam machen. So verwandeln sich T√ľrme, Gew√∂lbekeller, Hinterh√∂fe und eigentich verlassene Orte in Galerien, Theaterb√ľhnen oder Ateliers. Es gibt Livekonzerte, Lesungen und Theaterdarbietungen. Das Festival, das im Sommer 2017 erstmalig in den Fachwerkf√ľnfeck-St√§dten veranstaltet wurde, erfreute sich seinerzeit einer gro√üen Beliebtheit. In diesem Jahr planen und organisieren die St√§dte die Festivals unabh√§ngig voneinander (Einbeck: 30. April bis 5. Mai 2019, Hann. M√ľnden: 28. September bis 6. Oktober). Mit dem DKKD-Festival sollen Menschen nicht nur f√ľr eine Woche einen Bezug zu der Fachwerkstadt am Harz finden. Vielmehr soll f√ľr die Sch√∂nheit der Stadt mit ihren historischen Bauten sensibilisiert werden.
Leerstände könnten durch eine kulturelle Belebung ganz anders wirken. (sto.)