St├Ądte weisen bedeutende Bauwerke auf

Brosch├╝re: Sch├Ątze der Holzbaukunst im Fachwerk5Eck

Redakteurin Britta Stobbe empfiehlt die Brosch├╝re allen an Bauwerken interessierten Personen.

In akribischer Recherche hat Bauhistoriker Elmar Arnhold aus Braunschweig einen F├╝hrer zu den Sch├Ątzen der Holzbaukunst in den Fachwerkst├Ądten Hann. M├╝nden, Duderstadt, Einbeck, Northeim und Osterode am Harz erstellt. Das 64 Seiten starke B├╝chlein fasst die baugeschichtliche Entwicklung in den St├Ądten kompetent zusammen. Die Publikation mit dem Titel ÔÇ×Die Fachwerkarchitktur im Fachwerk5Eck ÔÇô ein F├╝hrer zu den Sch├Ątzen nieders├Ąchsischer HolzbaukunstÔÇť beschreibt die Bauweise und Konstruktion der seit dem 13. Jahrhundert in S├╝dniedersachsen dominierenden Holzbauten, die sich von einer waldreichen Region und der Lebensweise der Bewohner ableitete.
Die ├Ąltesten H├Ąuser in S├╝dniedersachsen stammen aus der Gotik, die schmuckreichsten aus Renaissance und Barock. Klare Formen spielen im Klassizismus
eine wichtige Rolle, w├Ąhrend die Geb├Ąude des Historismus historische Formen fr├╝herer Epochen aufgriffen. Der Autor zeigt auf, dass die Fachwerkst├Ądte bis heute ├╝ber bedeutende Bauwerke aus jeder dieser Epochen aufweisen. Er erkl├Ąrt auch, wie B├╝rger und Besucher die Baustile erkennen k├Ânnen. F├╝r die Erstellung der Brosch├╝re arbeitete der Autor eng mit den jeweiligen st├Ądtischen Denkmalpflegern, Historikern und Archiven zusammen.

Die Brosch├╝re, die nicht nur mit interessanten
Informationen, sondern auch mit Grafiken und vielen Fotografien aufwartet und ein Glossar zu den wichtigsten Fachbegriffen enth├Ąlt, ist kostenlos in den Tourist-Informationen der Fachwerk5Eck-St├Ądte erh├Ąltlich oder kann unter der E-Mail-Adresse
info@fachwerk5eck.de angefordert werden. (sto.)