Holzskulpturen fördern multisensorische Stimulation

„Variabilie“ Spielset aus Holz

Abstrakte komplementäre Teile der Skulpturen und der Malerei sind die Grundlagen der naturbelassenen Elemente aus Holz beim Spielset „Variabilie“. Bei dem handgefertigten Holzspielzeug ist jedes Teil ein Unikat. Das Set bietet multisensorische Stimulation: visuell, taktil und akustisch. Sie ergeben unendlich viele Kompositionen und jeder kann mit ihnen seine Fantasie frei entfalten, alle möglichen Variationen suchen und ausgedachte Kombinationen schaffen.

Positive Testergebnisse ergaben sich in einer Kindertagesstätte des Deutschen Roten Kreuzes und während der Seminare mit Behinderten mit Down Syndrom, Autismus, Cerebralparese und weiteren. Die Spielsets werden bereits in 20 Kindergärten und in einem Elternhaus für krebskranke Kinder im Raum Göttingen und in Russland im Moskauer Art-Therapie Zentrum, im Haus der Handwerker für Kinder mit begrenzter Möglichkeit in Jessentuki, Kaukasus genutzt.

Beide Spielsätze „Variabilie“ wurden von der Moskauer Universität für Psychologie und Pädagogik geprüft und für den Katalog als beste Spielzeuge  des Jahres 2016 ausgewählt: Sie entsprechen allen Kriterien der psychologischen Expertise und haben einen hohen pädagogischen Wert zur Unterstützung der Entwicklung von Kindern unterschiedlichsten Alters. Die malerischen Klangkörper erhielten 2016 ein positives Ergebnis der formalen Prüfung von dem Patentamt in Russland und wurden am 22. November mit der Urkunde des Gebrauchsmusters in Deutschland ausgezeichnet. Gesucht werden Menschen mit Erfahrung im Bereich Produktion,Vertieb oder Verkauf von Holzspielzeug.

Nähere Informationen:

N. Geling & E. Bouchon

Galerie Dreiklang

34346 Hann. Münden

Tel.: 05541-955 636