Wasser und Licht als Kunstkonzept

Von Reinhard M├╝ller
F├Ârderverein M├╝ndener Altstadt e.V.

Die historische Werrabr├╝cke in Hann. M├╝nden ist eine der ├Ąltesten Steinbogenbr├╝cken in Norddeutschland. Sie wurde 1329 erstmals als steinerne Br├╝cke urkundlich erw├Ąhnt. Seit dieser Zeit pr├Ągt das markante Bauwerk als Wegeverbindung und Eingangsportal das Stadtbild.
F├╝r den Tourismus in der Dreifl├╝ssestadt ist die alte Werrabr├╝cke eines der beliebtesten Fotomotive und ein Ort zum Verweilen.
Der F├Ârderverein M├╝ndener Altstadt e.V. hat sich das Projekt ÔÇ×Lichtkonzept f├╝r die Werrabr├╝ckeÔÇť zur Aufgabe gemacht. Ziel ist die gestalterische Aufwertung des historischen Bauwerkes. Licht und Beleuchtung sollen genutzt werden, um ein architektonisches Lichtkunstwerk entstehen zu lassen.
Eine gro├če Rolle bei der Erstellung des Konzeptes durch Uta von Schenck waren die Faktoren Energieverbrauch, Wirtschaftlichkeit, Unterhaltungskosten, Langlebigkeit und der CO┬▓-Aussto├č. Dabei mussten aber auch Umwelteinfl├╝sse, wie z.B. Hochwasser, ber├╝cksichtigt werden.
Die besondere Dynamik dieser Architektur entsteht dann durch Reflexion und Wasserbewegung. Die innere Steinstruktur der Br├╝ckenb├Âgen wird mit farbigem Licht und mittels einer speziellen Leuchtenoptik in Szene gesetzt. Dadurch erhalten die Br├╝ckenb├Âgen einen mystischen H├Âhlencharakter.
Nachdem der Vorstand des F├Ârdervereins M├╝ndener Altstadt e.V. die Planungs- und Konzeptionsphase mit den Fachleuten Uta von Schenck (Lichtkonzept) und Andre Lotze (f├╝r die bauliche Umsetzung) abgeschlossen hatte, wurden die entsprechenden Genehmigungsantr├Ąge gestellt. Dazu mussten u.a. Denkmalschutzbeh├Ârde, Bauamt und die Nieders├Ąchsische Landesbeh├Ârde f├╝r Stra├čenbau und Verkehr umfassend in das Projekt eingebunden werden.
Ein gemeinsamer Ortstermin auf und an der Werrabr├╝cke bot dann f├╝r alle Verantwortlichen die Gelegenheit des Informationsaustausches und der Detailansprache.
Aktuell wird an einem letzten Gutachten zum Thema Statik der Br├╝cke gearbeitet. Der Vorstand des F├Ârdervereins ist bez├╝glich der notwendigen Formalit├Ąten positiv eingestellt und hofft, dass die Realisation des Projektes Werrabr├╝cke dann bald begonnen werden kann.
Das ein solches Projekt nat├╝rlich auch finanziert werden muss, versteht sich von selbst! So hat es bereits im Vorfeld Gespr├Ąche mit m├Âglichen Sponsoren gegeben. Die Resonanz war positiv! Aktuell wirbt der F├Ârderverein um weitere Sponsoren. Wenn auch Sie dieses Projekt unterst├╝tzen m├Âchten…
F├Ârderverein M├╝ndener Altstadt e.V. (www.foerderverein-muendener-
altstadt.de),
Verwendungszweck: Beleuchtung der alten Werrabr├╝cke, Sparkasse M├╝nden, IBAN: DE05 2605 1450 0165 0522 83, BIC: NOLADE21HMU und VR-Bank in S├╝dniedersachsen eG, IBAN: DE40 2606 2433 0002 1715 70, BIC: GNODEF1DRA.
Gemeinsam k├Ânnen wir dieses historische Bauwerk in ein wundervolles Licht tauchen und somit ein weiteres Mosaikst├╝ck f├╝r ein lebens- und liebenswertes Fachwerkjuwel Hann. M├╝nden hinzuf├╝gen.