Das sollte man unbedingt beachten

Zwei Wochen Zeit zum Prüfen

(djd). Der private Käufer muss bei einem Grundstücks-Kaufvertrag mit einem gewerblichen Verkäufer mindestens 14 Tage vor Unterzeichnung Kenntnis vom genauen Wortlaut des Beurkundungstextes bekommen, so ist die gesetzliche Regelung. „Man sollte sich nicht darauf einlassen, die Zeit zwischen Entwurf und Beurkundung zu verkürzen, sondern sich stattdessen die Zeit nehmen, den Text genau zu prüfen und sich bei Bedarf fachmännischen juristischen Rat zu holen“, rät Florian Haas. „Aber auch bei einem Vertrag unter Privatleuten sollte beiden Seiten ausreichend Zeit zur Prüfung des Vertrages eingeräumt werden.“ Die Schutzgemeinschaft unterstützt ihre Mitglieder in solchen Fällen bei der Anwaltssuche, mehr Informationen gibt es unter www.finanzierungsschutz.de.